Daten­schutz­er­klä­rung

Hier­mit infor­mie­ren wir Sie über die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und die Ihnen nach dem Daten­schutz­recht zuste­hen­den Rechte.

1. Wer ist für die Daten­ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­lich und wie errei­che ich den Datenschutzbeauftragten?

Ver­ant­wort­li­cher für die Daten­ver­ar­bei­tung auf die­ser Web­site ist:

BUNG-PEB Tun­nel­bau-Inge­nieu­re GmbH

Sto­cku­mer Stra­ße 475

44227 Dort­mund

 

Tele­fon: +49 (0)231–997732‑0

E‑Mail: info(at)bung-peb.de

ver­tre­ten durch: Dr.-Ing. Cars­ten Peter, MBA Dipl.-Ing. Den­nis Edel­hoff, Dipl.-Ing. Mat­thi­as Bauer

Wir sind nicht zur Bestel­lung eines Daten­schutz­be­auf­trag­ten verpflichtet.

2. Für wel­che Zwe­cke und auf wel­cher Rechts­grund­la­ge wer­den Daten verarbeitet?

Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unter Beach­tung der Bestim­mun­gen der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO), des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG-neu) sowie aller wei­te­ren maß­geb­li­chen Geset­ze nur, soweit dies zur Bereit­stel­lung der Infor­ma­tio­nen auf die­ser Web­site erfor­der­lich ist.

Bei der bloß infor­ma­to­ri­schen Nut­zung der Web­site, erhe­ben wir kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, mit Aus­nah­me der Daten, die Ihr Brow­ser über­mit­telt, um Ihnen den Besuch der Web­site zu ermög­li­chen. Die­se sind:

  • IP-Adres­se
  • Datum und Uhr­zeit der Anfrage
  • Zeit­zo­nen­dif­fe­renz zur Green­wich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anfor­de­rung (kon­kre­te Seite)
  • Zugriffs­sta­tus/HTTP-Sta­tus­code
  • jeweils über­tra­ge­ne Datenmenge
  • Web­site, von der die Anfor­de­rung kommt
  • Brow­ser
  • Betriebs­sys­tem und des­sen Oberfläche
  • Spra­che und Ver­si­on der Browsersoftware.

Um eine Funk­ti­ons­tä­tig­keit der Web­sei­te sicher­zu­stel­len, erfolgt eine Spei­che­rung in Log­files. Die­se Daten die­nen dar­über hin­aus auch zur Sicher­stel­lung der Sicher­heit von unse­ren infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Sys­te­men und zur Webseitenoptimierung.

Art. 6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO bil­det die Rechts­grund­la­ge für die vor­rüber­ge­hen­de Spei­che­rung der Daten und Log­files. Unter­liegt unser Unter­neh­men einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, für deren Erfül­lung die Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfor­der­lich ist, ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit.c DSGVO die Rechts­grund­la­ge. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten kön­nen an unse­re IT-Dienst­leis­ter zur Bereit­stel­lung die­ser Web­sei­te wei­ter­ge­ge­ben werden.

3. Datensicherheit

Wir unter­hal­ten aktu­el­le tech­ni­sche Maß­nah­men zur Gewähr­leis­tung der Daten­si­cher­heit, ins­be­son­de­re zum Schutz Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten vor Gefah­ren bei Daten­über­tra­gun­gen sowie vor Kennt­nis­er­lan­gung durch Drit­te. Die­se wer­den dem aktu­el­len Stand der Tech­nik ent­spre­chend jeweils angepasst.

4. Kontaktaufnahme

Sie haben die Mög­lich­keit, mit uns pos­ta­lisch, tele­fo­nisch oder per E‑Mail in Kon­takt zu treten.

Neh­men Sie pos­ta­lisch Kon­takt zu uns auf, so kön­nen wir ins­be­son­de­re Ihre Adress­da­ten, Datum und Zeit­punkt des Post­ein­gangs sowie jene Daten, wel­che sich aus Ihrem Schrei­ben selbst erge­ben, ver­ar­bei­ten. Tre­ten Sie mit uns per Tele­fon in Kon­takt, wer­den ins­be­son­de­re Ihre Tele­fon­num­mer sowie gege­be­nen­falls im Rah­men des Gesprä­ches auf Nach­fra­ge Ihr Name, Ihre E‑Mail-Adres­se, Zeit­punkt des Anrufs sowie Details zu Ihrem Anlie­gen ver­ar­bei­tet. Bei einer Kon­takt­auf­nah­me per E‑Mail wer­den ins­be­son­de­re Ihre E‑Mail-Adres­se, Zeit­punkt der E‑Mail sowie die­je­ni­gen Daten, wel­che sich aus dem Nach­rich­ten­text (ggf. auch Anhän­ge) erge­ben, verarbeitet.

Zweck der Ver­ar­bei­tung der oben genann­ten Daten ist es, Ihre Kon­takt­an­fra­ge zu bear­bei­ten und zur Beant­wor­tung des Anlie­gens mit Ihnen in Kon­takt tre­ten zu können.

Rechts­grund­la­ge für die hier beschrie­be­ne Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten. Ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO. Unser berech­tig­tes Inter­es­se ist es, Ihnen die Mög­lich­keit zu bie­ten, sich jeder­zeit an uns wen­den und Ihre Anfra­ge beant­wor­ten zu kön­nen. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den dabei nur so lan­ge ver­ar­bei­tet, wie dies für die Abwick­lung der Kon­takt­an­fra­ge erfor­der­lich ist.

Ihren Wider­spruch kön­nen Sie jeder­zeit durch eine Nach­richt an die o.g. Kon­takt­da­ten erklä­ren. Eine wei­te­re Kom­mu­ni­ka­ti­on kann aller­dings dann nicht mehr erfol­gen, da alle per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die im Rah­men der Kon­takt­auf­nah­me gespei­chert wur­den, in die­sem Fall gelöscht werden.

5. Ein­satz von Sozia­len Medien

Wir unter­hal­ten ein öffent­lich zugäng­li­ches Pro­fil in dem sozia­len Netz­werk Lin­kedIn. Sozia­le Netz­wer­ke, wie Lin­kedIn, sind in der Lage, Ihr Nut­zer­ver­hal­ten in der Regel umfas­send ana­ly­sie­ren, wenn Sie deren Web­site oder eine Web­site mit inte­grier­ten Social-Media-Inhal­ten (z.B. Like-But­tons oder Wer­be­ban­nern) besu­chen. Durch den Besuch unse­rer Social-Media-Prä­senz wer­den zahl­rei­che daten­schutz­re­le­van­te Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge ausgelöst.

Wenn Sie in Ihrem Social-Media-Account ein­ge­loggt sind und unse­re Social-Media-Prä­senz besu­chen, kann der Betrei­ber des Social-Media-Por­tals die­sen Besuch Ihrem Benut­zer­kon­to zuord­nen. Unter Umstän­den kön­nen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aber auch dann erfasst wer­den, wenn Sie nicht ein­ge­loggt sind oder kei­nen Account beim jewei­li­gen Social-Media-Por­tal besit­zen. In die­sem Fall erfolgt eine Daten­er­fas­sung bei­spiels­wei­se durch Erfas­sung Ihrer IP-Adres­se über Coo­kies, die auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert werden.

Betrei­ber von Social-Media-Por­ta­len kön­nen mit Hil­fe der so erfass­ten Daten Nut­zer­pro­fi­le erstel­len, in denen Ihre Prä­fe­ren­zen und Inter­es­sen hin­ter­legt sind. Ver­fü­gen Sie über einen Account beim jewei­li­gen sozia­len Netz­werk, kann inter­es­sen­be­zo­ge­ne Wer­bung auf allen Gerä­ten ange­zeigt wer­den, auf denen Sie ein­ge­loggt sind oder ein­ge­loggt waren. Je nach Anbie­ter kön­nen daher unter Umstän­den wei­te­re Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge von den Betrei­bern der Social-Media-Por­ta­le durch­ge­führt wer­den Die Details hier­zu kön­nen Sie den Nut­zungs­be­din­gun­gen und Daten­schutz­be­stim­mun­gen der jewei­li­gen Social-Media-Por­ta­le entnehmen:

Lin­kedIn Cor­po­ra­ti­on, 2029 Stier­lin Court, Moun­tain View, Cali­for­nia 94043, USA; http://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Wir betrei­ben unse­re Social-Media-Auf­trit­te, um eine mög­lichst umfas­sen­de Prä­senz im Inter­net zu errei­chen. Hier­bei han­delt es sich um ein berech­tig­tes Inter­es­se im Sin­ne von Art. 6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO. Gege­be­nen­falls beru­hen die von den sozia­len Netz­wer­ken initi­ier­ten Ana­ly­se­pro­zes­se auf abwei­chen­den Rechts­grund­la­gen, wel­che von den Betrei­bern der sozia­len Netz­wer­ke anzu­ge­ben sind (z.B. Ein­wil­li­gung im Sin­ne des Art. 6 Abs.1 S.1 lit.a DSGVO). Die unmit­tel­bar von uns erfass­ten Daten wer­den von unse­ren Sys­te­men gelöscht, sobald der Zweck für ihre Spei­che­rung ent­fällt, Sie uns zur Löschung auf­for­dern oder Ihren Wider­spruch oder Wider­ruf einer Ein­wil­li­gung gel­tend machen. Gespei­cher­te Coo­kies ver­blei­ben auf Ihrem End­ge­rät, bis Sie sie löschen. Gesetz­li­che Bestim­mun­gen, ins­be­son­de­re Auf­be­wah­rungs­fris­ten, blei­ben unberührt.

Wir haben kei­nen Ein­fluss auf die Spei­cher­dau­er Ihrer Daten, die von den Betrei­bern der sozia­len Netz­wer­ke zu eige­nen Zwe­cken gespei­chert wer­den. Um Ein­zel­hei­ten dazu zu erfah­ren, bit­ten wir Sie, sich bit­te direkt bei den Betrei­bern der sozia­len Netz­wer­ke (z.B. in deren Daten­schutz­er­klä­rung, sie­he oben) zu informieren.

Besu­chen Sie unse­ren Auf­tritt in den sozia­len Medi­en (z.B. Lin­kedIn) lösen Sie bei einem sol­chen Besuch eine Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus. In die­sem Fall sind wir gemein­sam mit dem Betrei­ber des jewei­li­gen sozia­len Netz­werks für die­se Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge im Sin­ne des Art. 26 DSGVO ver­ant­wort­lich. Ihre Rech­te (Aus­kunfts­recht gem. Art. 15 DSGVO, Recht auf Berich­ti­gung gem. Art. 16 DSGVO, Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO, Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gem. Art.18 DSGVO, Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gem. Art. 20 DSGVO und Recht auf Beschwer­de gem. Art. 77 DSGVO) kön­nen Sie grund­sätz­lich sowohl gegen­über uns als auch gegen­über dem Betrei­ber des jewei­li­gen sozia­len Netz­werks (z.B. Face­book) gel­tend machen.

Wir bit­te Sie zu beach­ten, dass wir trotz der gemein­sa­men Ver­ant­wort­lich­keit nach Art. 26 DSGVO mit den Betrei­bern sozia­ler Netz­wer­ke kei­nen voll­um­fäng­li­chen Ein­fluss auf die Daten­ver­ar­bei­tung und die Gel­tend­ma­chung von Betrof­fe­nen­rech­ten der ein­zel­nen sozia­len Netz­wer­ke haben.

Ihren Wider­spruch kön­nen Sie jeder­zeit durch eine Nach­richt an die o.g. Kon­takt­da­ten erklä­ren. Mög­li­cher­wei­se kön­nen Sie dann die Funk­tio­nen der Web­site nicht mehr voll­um­fäng­lich nutzen.

6. Links

Wir bie­ten Ihnen auf unse­rer Web­site die Mög­lich­keit, auf Links von exter­nen Sei­ten zuzu­grei­fen, um Ihnen weit­füh­ren­de Infor­ma­ti­on anzu­bie­ten. Sofern Sie beab­sich­ti­gen, die Links anzu­kli­cken, wird dem Sei­ten­be­trei­ber Ihre IP-Adres­se über­mit­telt. Die Ver­lin­kun­gen ändern sich fort­lau­fend, daher wird eine Auf­lis­tung der ein­zel­nen Links nach­fol­gend ver­zich­tet. Bit­te beach­ten Sie den­noch deren jewei­li­ge Daten­schutz­er­klä­run­gen. Sie ver­wen­den die imple­men­tier­ten Links auf frei­wil­li­ger Basis, daher ist bei der Ver­wen­dung die Rechts­grund­la­ge Art. 6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO. Auf eine mög­li­che Wei­ter­ver­ar­bei­tung durch die oben genann­ten Unter­neh­men haben wir kei­nen Einfluss.

Ihren Wider­spruch kön­nen Sie jeder­zeit durch eine Nach­richt an die o.g. Kon­takt­da­ten rich­ten. Mög­li­cher-wei­se kön­nen Sie dann die Funk­tio­nen der Web­site nicht mehr voll­um­fäng­lich nut­zen. Die Recht-mäßig­keit der bereits erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge bleibt vom Wider­ruf unberührt.

7. Kinder

Wir erhe­ben kei­ne per­sön­li­chen Infor­ma­tio­nen von Min­der­jäh­ri­gen. Im Fall der unwis­sent­li­chen Erhe­bung wer­den wir die­se unver­züg­lich löschen.

8. Wie lan­ge wer­den mei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gespeichert?

Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den für die Dau­er der Erfül­lung der oben genann­ten Zwe­cke ver­ar­bei­tet. Ihre Log­files im Rah­men der infor­ma­to­ri­schen Nut­zung unse­res Inter­net­auf­tritts wer­den nach 7 Tagen gelöscht.

Soll­ten Sie hin­ge­gen Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung wider­ru­fen oder einen Wider­ruf nach Art. 21 DSGVO voll­zo­gen haben, wer­den Ihre Daten eben­falls nicht mehr wei­ter­ver­ar­bei­tet und anschlie­ßend gelöscht. Nach der Zwecker­fül­lung wer­den grund­sätz­lich die vor­ge­nann­ten Daten, sofern sys­tem­sei­tig mög­lich, ent­we­der gelöscht oder der Per­so­nen­be­zug wird durch Anony­mi­sie­rung ent­fernt und ein Zugriff auf Ihre Daten gesperrt. Ver­trag­li­che und gesetz­li­che Infor­ma­tio­nen wer­den wir an Sie wei­ter­ver­sen­den, solan­ge der Ver­trag mit Ihnen besteht und/oder wir gesetz­lich dazu ver­pflich­tet sind.

Gesetz­li­che oder ver­trag­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten kön­nen die Löschung bzw. Sper­rung der Daten hem­men. Die Ver­jäh­rungs­fris­ten kön­nen wegen §§ 195 ff. Bür­ger­li­ches Gesetz­buch bis zu drei­ßig Jah­re betra­gen; die regel­mä­ßi­ge Ver­jäh­rungs­frist beträgt drei Jah­re. Dane­ben sind die steu­er­recht­li­chen, han­dels­recht­li­chen, abga­be­recht­li­chen und sons­ti­gen gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten zu beach­ten. Die dort vor­ge­se­he­nen Fris­ten zur Aufbewahrung/ Doku­men­ta­ti­on betra­gen sechs bis zehn Jah­re zuzüg­lich der Fest­set­zungs­ver­jäh­rung von wei­te­ren fünf Jah­ren. Um nicht gegen gesetz­li­che Rege­lun­gen zu ver­sto­ßen oder die Mög­lich­keit zu ver­lie­ren, einen Anspruch durch­zu­set­zen oder uns gegen einen sol­chen zu ver­tei­di­gen, behal­ten wir uns vor, die Daten erst nach Ablauf der letz­ten Frist zu löschen, die die Daten­spei­che­rung legitimiert.

9. Fin­det eine auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung oder Pro­filing statt?

Im Rah­men der Daten­ver­ar­bei­tung bei der Nut­zung unse­res Inter­net­auf­tritts fin­det weder auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung noch Pro­filing statt. Auf eine auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung oder Pro­filing durch exter­ne Dienst­leis­ter haben wir kei­nen Einfluss.

10. Bin ich ver­pflich­tet, mei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bereitzustellen?

Sie sind bei der Nut­zung unse­res Inter­net­auf­tritts und der dar­in ent­hal­te­nen Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten weder ver­trag­lich noch gesetz­lich dazu ver­pflich­tet uns Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­las­sen. Sie nut­zen unse­ren Inter­net­auf­tritt und die dar­in ange­bo­te­nen Diens­te auf frei­wil­li­ger Basis, daher hat die Nicht-Bereit­stel­lung Ihrer Daten für Sie kei­ne nach­tei­li­gen recht­li­chen Folgen.

Wenn Sie unse­ren Inter­net­auf­tritt ledig­lich zu infor­ma­to­ri­schen Zwe­cken nut­zen, über­las­sen Sie uns aller-dings die unter Ziff. 2 dar­ge­stell­ten Daten, die uns Ihr Brow­ser zur Ver­fü­gung stellt.

Wenn Sie uns im Rah­men der oben ange­ge­be­nen Kon­takt­mög­lich­kei­ten via E‑Mail, Brief oder Tele­fon kon­tak­tie­ren, ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, um Sie zuord­nen und Ihr Anlie­gen bear­bei­ten zu kön­nen. Wenn Sie uns Anfra­gen im Rah­men eines bereits bestehen­den Ver­tra­ges zu-sen­den, ist die Daten­ver­ar­bei­tung auf­grund des mit Ihnen bestehen­den Ver­tra­ges erfor­der­lich. Die Rechts-grund­la­ge für die Daten­ver­ar­bei­tung ist somit Art. 6 Abs.1 S.1 lit.b DSGVO. Soll­ten Sie uns die­se Daten nicht zur Ver­fü­gung stel­len, kön­nen wir Ihr Anlie­gen nicht weiterbearbeiten.

11. Wel­che Daten­schutz­rech­te kann ich als Betrof­fe­ner gel­tend machen?

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre ein­mal erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit gegen­über uns zu wider­ru­fen. Dies hat zur Fol­ge, dass wir die Daten­ver­ar­bei­tung, die auf die­ser Ein­wil­li­gung beruh­te, für die Zukunft nicht mehr fort­füh­ren dür­fen. Die Recht­mä­ßig­keit der bereits erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge bleibt vom Wider­ruf unberührt.
  • gemäß Art. 15 DSGVO jeder­zeit Aus­kunft über Ihre von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Ins­be­son­de­re kön­nen Sie Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, die Kate­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, sowie zu deren Her­kunft, die Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen Ihre Daten offen­ge­legt wur­den oder wer­den, als auch den Zweck und die geplan­te Spei­cher­dau­er, das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wider­spruch, das Bestehen eines Beschwer­de­rechts, die Her­kunft ihrer Daten, sofern die­se nicht bei uns erho­ben wur­den, sowie über das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. aus­sa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu deren Ein­zel­hei­ten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unver­züg­lich die Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen bestrit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber deren Löschung ableh­nen und wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie jedoch die­se zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­le­se­ba­ren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen und
  • gemäß Art. 21 Abs.1 DSGVO aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung sie betref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen. Wir ver­ar­bei­ten die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen oder die Ver­ar­bei­tung dient unse­rer Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Alle Infor­ma­ti­ons­wün­sche, Aus­kunfts­an­fra­gen, Wider­ru­fe oder Wider­sprü­che zur Daten­ver­ar­bei­tung rich­ten Sie bit­te an die o.g. Kontaktdaten.

12. Habe ich die Mög­lich­keit mich zu beschweren?

Sind Sie der Auf­fas­sung, dass die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten durch uns rechts­wid­rig ist oder gege­be­nen­falls aus ande­ren Grün­den gegen das Daten­schutz­recht ver­sto­ßen, so kön­nen Sie sich bei einer­Auf­sichts­be­hör­de beschwe­ren. Sie kön­nen sich an eine Auf­sichts­be­hör­de in dem Mit­glieds­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts der mut­maß­li­chen Ver­let­zung wenden.